Mehrbedarfe

Mehrbedarfe: Überblick Mehrbedarf:
Mehrbedarf Schwangere: Für Schwangere gibt es ab der 13. Woche einen Mehrbedarf von 17 % der Regelleistung.
Mehrbedarf für Alleinerziehende: 36 % für ein Kind unter 7 Jahren oder 2-3 Kinder unter 16 Jahren.
Mehrbedarf Behinderung: Menschen mit einer Behinderung, die an einer Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben teilnehmen haben Anspruch auf einen Mehrbedarf von 35 % der Regelleistung. Ebenso ALG II Empfänger, die voll erwerbsgemindert sind und das Merkzeichen „G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis stehen haben, erhalten 17 Prozent.
Chronische Krankheiten Mehrbedarf: Chronisch kranke Menschen, die aus medizinischen Gründen eine kostenaufwändige Ernährung brauchen, haben Anspruch auf einen Mehrbedarf. Diese beträgt zwischen 10 % bis 20% der Regelleistung.
Mehrbedarf bei schweren Krankheiten: In Einzelfällen steht bei schweren Erkrankungen ein Mehrbedarf zu.